arcplan bringt Version 6.6 seiner Business Intelligence-Plattform arcplan Enterprise

arcplan Enterprise 6.6 mit Vielzahl von Funktionserweiterungen 

Anwender profitieren von optimiertem Web-Pivoting, neuen Datenschnittstellen und Excel-Layout Support

Langenfeld/Berwyn, 17. März 2010 – arcplan, unabhängiger Anbieter von Business Intelligence (BI)-Lösungen, bringt mit dem Release 6.6 eine neue Version seiner BI-Plattform arcplan Enterprise auf den Markt. Zu den Release-Highlights gehören neben neuen Funktionalitäten für ein effizienteres Web-Pivoting auch neue Schnittstellen zur Business Performance Management-Lösung PowerOLAP von Paris Technologies, SAP BI-Integrierte Planung und Infor PM10, sowie eine optimierte Einbindung in Microsoft Excel. Anwender profitieren von einem beschleunigten Einsatz ihrer Lösungen und höherer Effizienz der Anwendungen.

Größere Effizienz durch neue Web-Pivoting-Funktionen

arcplan Enterprise 6.6 ermöglicht ein effizientes Web-Pivoting durch ein neues Konzept zur intelligenten Nutzung der vorhandenen Metadaten. Gerne auch als Ad-Hoc-Analyse bezeichnet, können Nutzer der BI-Plattform von arcplan online, per Web-Browser einfach und schnell neue Sichten auf ihre Daten erstellen. Durch den einfachen Tausch der Datendimensionen können relevante Geschäftszahlen aus unterschiedlichen Perspektiven zielgerichtet analysiert werden. Dadurch werden kritische Entwicklungen schneller identifiziert und Entscheidungsprozesse im operativen Geschäft verkürzt.

Neue Schnittstelle zu PowerOLAP von Paris Technologies

Eine ganz neue Schnittstelle bietet arcplan Enterprise 6.6 zu PowerOLAP®, dem innovativen multidimen-sionalen Datenbank-Server des arcplan-Partners Paris Technologies. arcplan-Kunden haben dadurch die Möglichkeit, ihre Business Intelligence-, Analyse- und Planungslösungen auf PowerOLAP zu erweitern. Sie erhalten eine analytische Plattform mit In-Memory-Eigenschaften, die hochperformante Datenabfra-gen ermöglicht. Im Gegenzug haben die Nutzer von PowerOLAP Zugriff auf eine Verbundlösung mit arcplan Enterprise® als Frontend.

Bessere Planung durch direktes Rückschreiben der Daten in SAP BI-Integrierte Planung

Die neue Version verfügt nun auch „serienmäßig“ über die neue, direkte Schnittstelle zu SAP BI-IP, dem in SAP NetWeaver BI integrierten Planungswerkzeug mit dem umfassende Planungsszenarien realisiert werden können. Die Vorteile der Verbindung von arcplan und SAP BI-IP liegen auf der Hand. arcplan Enterprise ermöglicht den Zugriff über BEx-Queries und das direkte Zurückschreiben in die SAP InfoCubes. Individuelle Planungsberichte und –modelle können so direkt mit arcplan umgesetzt werden, ohne auf SAP BI-IP Funktionen zu verzichten. Dabei bietet arcplan alle Optionen für die Gestaltung attraktiver und intuitiv nutzbarer Oberflächen sowie individueller Kommentierungsmöglichkeiten. Die einfache Integration und optimale Unterstützung von Workflow und Ablauflogik (z.B. Freigabeprozesse, Benachrichtigungen etc.) erleichtert Anwendern die Planungsarbeit. Darüber hinaus kann arcplan unter Nutzung des LDAP Single Sign-on (SSO) zielgerichtet in SAP NetWeaver Portale integriert werden.

Neben diesen beiden neuen Anbindungen können Anwender mit dem Release 6.6 auch direkt auf die Perfor-mance Management Suite Infor PM 10 – als Nachfolger von MIS ALEA - zugreifen. Damit bietet arcplan Enter-prise mit mehr als 25 unterstützten Datenquellen das umfangreichste Angebot der Branche.

Optimierte Einbindung in Excel durch Excel-Layout-Support

Die neue Version der BI-Plattform bietet darüber hinaus eine neue Gridoberfläche im arcplan Application Designer an, die eine identische Nutzung von arcplan-Objekten in Excel-Umgebungen gewährleistet. Die WYSISWYG (What you see is what you get)-Funktionalität im arcplan Application Designer erleichtert die Anwendungsentwicklung und ermöglicht mit der neuen Gridoberfläche die gleichzeitige Bereitstellung von Unternehmensinformationen im Browser und in gewohnter Excel-Umgebung.

„Mit arcplan Enterprise 6.6 verfolgen wir unsere Produktstrategie im Hinblick auf Anwenderorientierung, Leistungsfähigkeit und Interoperabilität konsequent weiter”, sagt Roland Hoelscher, CTO bei arcplan. „Wir wollen auch zukünftig unsere Stellung als Anbieter der flexibelsten und am schnellsten einsetzbaren BI-Plattform am Markt ausbauen.”

Neben den erwähnten Produkterweiterungen bringt arcplan Enterprise 6.6 u.a. neue Funktionalitäten zur dynamischen Erzeugung und Analyse von XML-Dokumenten, ein optimiertes Bookmarking-Konzept, sowie die Unterstützung der Datenverteilung in IBM Cognos TM 1.  

Über arcplan

arcplan ist ein etablierter, unabhängiger Anbieter von Business Intelligence-Lösungen, die zeitnah aktuelle, kontextbezogene und steuerungsrelevante Informationen bereitstellen. Unternehmen verbessern damit unmittelbar ihre operative Performance auf Basis der bestehenden Infrastruktur. Seit 1993 hat arcplan weltweit mehr als 2.800 Kunden ermöglicht, die Effizienz ihrer Unternehmensabläufe durch die effektive Verbindung von Informationen und Analysen entscheidend zu verbessern. Mehr Informationen erhalten Sie unterwww.arcplan.de.

arcplan Enterprise®, die BI-Plattform von arcplan, ist laut The BI Survey 8 (2009) die Nr. 1 bei den Werk-zeugen eines Drittanbieters für SAP BW, Essbase und TM1.

Pressekontakt:

arcplan Information Services GmbH
Markus Gißke
Marketing Manager
Tel.: +49 2173 1676 159
markus.gisske@arcplan.com
HBI PR&MarCom GmbH
Antonia Contato

Tel.: +49 89 99 38 87-35/ -42
antonia_contato@hbi.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.arcplan.com oder www.hbi.de.