Ad-Hoc-Analysen
[Definition]:

Ad-Hoc-Analysen sind Auswertungen, die von Anwendern direkt und interaktiv mit vorhandenen Unternehmensdaten erstellt werden, um situations- oder problembezogen neue Informationen aus den Daten zu beziehen. Die Auswertungen unterscheiden sich von den üblicherweise genutzten Standard-Berichten dadurch, dass die Anwender Inhalte und Struktur der Analysen selbst bestimmen können. Grundsätzlich wird für Ad-Hoc-Analysen ein Online-Zugriff auf eine multidimensionale Datenquelle benötigt - in der Regel eine OLAP Datenbank. Der Hauptvorteil von Ad-Hoc-Auswertungen ist die Möglichkeit schnell Informationen zusammenzustellen, die in bereits vorhandenen Standardauswertungen nicht dargestellt werden. So können von Spezialisten aus dem Controlling oder der Finanzabteilung Details analysiert und spezielle Anfragen schnell und mit geringem Aufwand erfüllt werden.

Mehr dazu:  

Über arcplan Spotlight

back

show all entries